Was Black Sabbath und Lamborghini verbindet
2021-04-20 09:00

Was Black Sabbath und Lamborghini verbindet: Rock-Legende Tony Iommi redet über seine Vorliebe für Supersportwagen aus Sant’Agata Bolognese

Urus NEFZ (kombiniert): Kraftstoffverbrauch - 12,6 l/100 km. CO2-Emission - 292 g/km.*

 

"Als der Urus herauskam, habe ich mich in ihn verliebt."

Tony Iommi, Gitarrist und Meister der Riffs bei der legendären „Monsters of Rock“-Band Black Sabbath, hat seine Lamborghini-Leidenschaft, die ihn schon sein ganzes Leben lang begleitet, mit dem Kauf eines Lamborghini Urus auf das nächste Level gehoben. Zusammen mit Frontmann Ozzy Osbourne, Bassist Geezer Butler und Schlagzeuger Bill Ward prägte Iommi – einziges ununterbrochenes Band-Mitglied – einen Sound, der wegbereitend für das war, was als „Heavy Metal“ Musikgeschichte schrieb. Seit ihrer Gründung im Jahr 1968 in der englischen Industriestadt Birmingham haben Black Sabbath mehr als 100 Millionen Alben verkauft, ihre Fans auf unzähligen Stadiontouren weltweit begeistert und ganze Generationen von Rockbands beeinflusst.

Rockstars lieben bekanntlich Autos. Aber wie Iommi in einem Exklusivinterview verrät, hegt er seine Leidenschaft für Lamborghini schon seit der ersten Erfolgswelle der Band. Iommi gilt als einer der Urheber des donnernden Gitarrensounds, der das Heavy-Metal-Genre charakterisiert. Von daher ist es nur passend, dass er seit vielen Jahren ein Faible für die berühmten Motoren aus Sant’Agata hat.

„Ich habe in den 1970ern mit zwei Espadas angefangen, einen nach dem anderen. Später habe ich mir einen Miura SV zugelegt. Als der Urus herauskam, habe ich mich in ihn verliebt. Er fährt sich sehr gut und ist komfortabel. Ich war schwer beeindruckt, als ich ihn das erste Mal auf einer Rennstrecke ausprobierte. Es war großartig, er ist unglaublich reaktionsschnell! Als ich auf Gaspedal drückte, konnte ich kaum glauben, dass ein Auto dieser Größe so schnell sein konnte. Ich musste ihn einfach haben. Und da ich plötzlich ganz verrückt nach Blau war, musste es natürlich ein blauer Urus sein.“

 

"Diese unvergleichliche Power und (...) unverwechselbare(...) Sound"

Was Automobili Lamborghini und Black Sabbath außerdem verbindet: Beide bleiben sie ihren unverwechselbaren Werten stets treu. Während viele Bands ihren musikalischen Ansatz an die jeweils aktuellsten Trends anpassten und adaptierten, hielten Black Sabbath über ihre gesamte epische Karriere hinweg an ihrer starken Identität konsequent fest. Iommi erklärt uns, warum das so ist:

„Für uns ging es immer darum, bei dem zu bleiben, was wir tun, woran wir glauben und was wir mögen, vom ersten Tag an, die ganze Zeit hinweg. Ich habe meinen Stil nie geändert, nur weil es die Mode verlangt hätte. Wir selbst sind in Mode und aus der Mode gekommen, weil sich die Welt um uns herum ständig verändert hat. Aber wir sind nie Kompromisse eingegangen und kamen immer wieder zurück, wurden wieder groß, bis wir wieder Stadien füllten. Es war genial!“

Als eine der gefeiertsten und meistgecoverten Bands aller Zeiten waren Black Sabbath eine Inspiration für viele große Namen der Rockmusik. Dennoch blieben sie stets unangefochten und einzigartig. Iommi erzählt weiter:

„Wir haben das Heavy-Metal-Genre begründet, was Bands wie Metallica und Dave Grohls Foo Fighters dazu inspirierte, ihren eigenen Stil zu finden. Musik verändert sich im Laufe der Zeit, aber unsere ist so ziemlich dieselbe geblieben, wir machen einfach unser Ding. Wenn du für etwas brennst, es in dir spürst, dann spielst du das auch. Klar haben wir unseren Sound über die Jahre verbessert, dabei aber immer das Ursprüngliche beibehalten. So wie auch Lamborghini stets nach Innovation gesucht hat, aber diese unvergleichliche Power und diesen unverwechselbaren Sound immer beibehalten hat.“

 

Die Form folgt der Funktion

Performance – in all ihren Erscheinungsformen, ob auf der Bühne, im Film oder in einem Auto – hat viel mit Ästhetik und Design zu tun. Für Tony Iommi ist die Gitarre nicht nur ein Musikinstrument, sondern auch ein Werkzeug, um seine Kunst in Form von aufrüttelnden Live-Auftritten zum Ausdruck zu bringen – und sie gehört natürlich auch zu seinem Image. Dies ist ein Beispiel dafür, dass Form der Funktion folgt, ganz ähnlich wie beim Lamborghini Urus und seinen Supersportwagen-Geschwistern Huracán und Aventador. Iommi aber hat seine Leidenschaft für dieses wohl ausdrucksstärkste aller Musikinstrumente auf seine ganz eigene Art ausgelebt:

Ich habe immer eine Gibson SG mit Double-Cutaway gespielt, um besser zu den hohen Bünden zu gelangen. Aber standardmäßig haben diese Gitarren normalerweise nur 21 Bünde. Deshalb habe ich eine Gitarrenfirma gekauft, damit sie mir eine mit 24 Bünden bauen. Ich liebe es, bei der Konstruktion hautnah dabei zu sein und die Gitarre an meine eigenen Vorstellungen in Bezug auf Bespielbarkeit und Klang anzupassen.“

Iommi genießt die pandemiebedingte Zwangspause und gibt zu, dass es durchaus gut tut, einmal zur Ruhe zu kommen. Es ist Zeit, Bilanz zu ziehen und sich darauf vorzubereiten, endlich wieder mit seinem Lamborghini Urus auszufahren.

„Ich bin 50 Jahre lang zigmal um die ganze Welt geflogen, also denke ich, dass die Zeit des Reisens für mich vorbei ist. Jetzt genieße ich es, einmal ein bisschen länger an einem Ort zu sein. Unglaublicherweise ist das jetzt die längste Zeit, die ich je an einem Ort war. Aber wenn wir dann wieder rausdürfen, werde ich mit dem Urus zu unserem Haus in Sandbanks fahren, unten am Meer in Dorset.“

Bis dahin vertreibt er sich die Zeit zu Hause: „Zu Hause schreibe ich viel und mache Aufnahmen. Und ich stehe in Kontakt mit alten Freunden, etwa mit Ozzy. Wir schreiben uns alle ein, zwei Wochen eine Textnachricht – Telefonieren ist nicht unser Ding – meistens darüber, wie wir daheim herumsitzen! Wir reden eigentlich nie über Musik. Das haben wir ohnehin unser ganzes Leben lang gemacht.“

Zurück

Thomas Sportwagen GmbH
Thomas Exclusive Cars GmbH

Meißner Str. 34
01445 Radebeul

+49 351 40464 0

+49 351 40464 10

© Copyright 2021 • Thomas Sportwagen GmbH • Thomas Exclusive Cars GmbH

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.